Neugestaltung des kleinen Gartens im Kinderhaus

Feierliche Eröffnung des neu gestalteten Spielplatzes am 27.10.2017

Endlich ist es soweit! Der neu gestaltete Spielplatz der Neuhauser Elterninitiative Kinderhaus Ferdinand e.V. wird feierlich eröffnet. Rund ein Jahr lang beschäftigten sich der Vorstand, das Team der Erzieher, die Eltern und Kinder mit der Umgestaltung des Gartens. Denn die ersten Spielgeräte waren in die Jahre gekommen und auch der alte Sand hätte ausgetauscht werden müssen.

Ein guter Anlass, den Garten gleich von Grund auf zu erneuern: So wurden die Kinder zu ihren Wünschen befragt, Pläne entwickelt, Modelle gebaut und Spenden akquiriert. Ganz oben auf der Wunschliste der Kinder standen Fußballtore, mehr Klettermöglichkeiten, mehr freie Flächen zum Toben und ein weicher Spielsand. Ein großes Anliegen war es auch eine Begegnungsstätte für Kinder mit und ohne Behinderung zu schaffen, da der Kindergarten und Hort sein Zuhause im Blindeninstitut München hat. So wurde unter Berücksichtigung der Rollstuhlfahrer ein Rundweg und für die Kinder mit Sehbehinderung ein Bodenleitsystem geplant. Wir freuen uns, dass der Spielplatz nun auch Begegnungen mit den Kindern des Blindeninstitutes ermöglicht.

Die fachliche Leitung der Gartenumgestaltung übernahmen zwei Väter aus der Elternschaft, die sich auch beruflich mit der Planung und dem Bau von Spielplätzen beschäftigen. Sie entwickelten aus den Wünschen der Kinder und den Beobachtungen des Teams ein maßgeschneidertes Konzept für den vorhandenen Raum und ein passendes Spielgerät.

Schließlich waren alle Eltern gefragt: An fünf Wochenenden zwischen Mai und September wurde gemeinsam gewerkelt: Schaukeln und Rutschen wurden abmontiert, Gruben ausgehoben, Pflastersteine entfernt, Fußballtore aufgebaut, Blumen und Sträucher gepflanzt… Lediglich die schweren Aushubarbeiten und der TÜV-geprüfte Einbau der Spielgeräte wurden an Firmen vergeben.

Die Mühe hat sich gelohnt: Die Kinder sind begeistert von ihrem „neuen kleinen Garten“ und den vielen Klettermöglichkeiten auf dem Spielgerät. Die ersten Reaktionen reichen von: „Mir gefällt am besten die Feuerwehrstange die man runterrutschen kann“ über „Ich liebe die Fußballtore“ bis hin zu „Endlich können wir richtig hoch klettern“. Einige Wünsche sind noch offen: Ein Fühl-Labyrinth zum Beispiel, das ebenso den Kinder aus dem Blindeninstitut gefallen wird.

Ermöglicht wurde der Umbau nur durch eine Vielzahl von Spenden: Alles begann mit einem Benefizkonzert der Kinder des Kinderhaus Ferdinand im Sommer 2016 bei dem vor allem die Eltern und Familien für das neue Spielgerät gespendet haben. Dank der großartigen Arbeit einiger Eltern konnten in diesem Jahr weitere Spenden gesammelt werden: Die Fördermitglieder des Vereins, zahlreiche Stiftungen und auch der Bezirksausschuss der Landeshauptstadt München unterstützen das Projekt. Wir danken allen Sponsoren für die finanzielle Unterstützung ohne die die Umsetzung des Projektes nicht möglich gewesen wäre.

Ansprechpartner: Petra Horner, vorstand@kinderhaus-ferdinand.de

Advertisements

Burda Preisverleihung

Die Burda Bande (eine betriebsnahe Kita des Technologie- und Medienunternehmens Hubert Burda Media) rief, anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens, im April zu einem Preisausschreiben auf. Das Unternehmen will Projekte in anderen Kindertageseinrichtungen in Bayern fördern. Drei Preise werden, unter der Schirmherrschaft von Bayerns Familienministerin Emilia Müller, an die kreativsten Kindertagesstätten Bayerns verliehen. Mit dem Preisgeld von 3000, 2000 bzw. 1000 Euro unterstützt Hubert Burda Media außergewöhnliche Projekte zur ästhetischen Bildung.

Wir haben uns mit der Umgestaltung unseres „kleinen Gartens“ beworben – die eingereichte PowerPointPräsentation hierzu findet Ihr im Mitgliederbereich – und konnten den zweiten Platz besetzen. Wir freuen uns sehr, über den Gewinn von 2000 Euro, den wir sehr gut für unseren Garten gebrauchen können.

Vor allem sind wir stolz darauf, dass wir unter 80 Bewerbungen mit unserem Projekt überzeugen konnten und sind sehr stolz auf den zweiten Platz. Wir sagen herzlichen Dank für das Engagement und die Unterstützung von Hubert Burda Media, der Familienministerin Emilia Müller und der Burda Bande.

Unser Endergebnis präsentieren wir Ihnen gern persönlich bei unserer Garteneinweihung 🙂

Das Kinderhaus Ferdinand e.V.

 

Umgestaltung „kleiner Garten“

Gerade arbeiten wir gemeinsam an dem Projekt „Umgestaltung kleiner Garten“.

Der in die Jahre gekommene, dennoch heimelige, Spielplatz im Innenhof unserer Einrichtung, wird nach den Wünschen der Kinder umgestaltet.

Die Kinder haben uns ihre Wünsche mit selbst gemalten oder aus Katalogen ausgeschnittenen Bildern mitgeteilt. Gemeinsam mit einem Landschaftsarchitekten und zwei sehr engagierten Vätern, die ebenfalls in diesem Bereich tätig sind, haben wir den Garten nach den Wünschen der Kinder geplant. Die Hortkinder haben ein Modell zur Anschauung gebaut, damit die Kinder einen ersten Eindruck des Endergebnisses bekommen können. Unser Ziel ist es auch, den Kindern aus dem Blindeninstitut den Zugang zu einigen Spielgeräten/-materialien zu ermöglichen, so dass sie auch mit dem Rollstuhl teilweise am lebendigen Geschehen im „kleinen Garten“ teilnehmen können.

Die ersten Umbauarbeiten fanden, mit tatkräftiger Unterstützung seitens der Eltern, bereits statt. Die Kinder werden in den nächsten Wochen und Monaten ihnen mögliche Aufgaben (z.B. Büsche pflanzen, Holzhäcksel verteilen) bei der Umgestaltung übernehmen. Weitere Werktage gemeinsam mit den Eltern finden in den nächsten Monaten statt. Wir freuen uns, wenn die Arbeiten weiterhin so gut voran gehen und danken allen für Ihre bisher geleistete Arbeit, Ihren Einsatz und Ihr Engagement.

 

 

Das Kinderhaus Ferdinand ist heuer 20!

Unser 20-jähriges Jubiläum wurde mit einem gemeinsamen „Oktoberfest“ am Samstag, den 12.10.2013 begangen. Die Gründungsmitglieder des Kinderhauses waren als Ehrengäste geladen und alle Gäste wurden mit einem eigens komponierten Kinderhaus-Lied von allen Kindern und dem Kinderhausteam begrüßt. Nach einer Schuhplattler-Einlage der Hortkinder konnte bei musikalischer Untermalung zusammen geratscht und geschmankerlt werden. Danach ging’s zur Kinder-Olympiade mit unterschiedlichen Spielstationen und vielen Goldmedaillen… Danke an den Elternbeirat und alle Helfer, die dieses Fest so schön gestaltet und möglich gemacht haben!!!!

Schee war’s.